Home » Natürliche Blutdrucksenker » Grünkohl gegen Bluthochdruck

Grünkohl gegen Bluthochdruck

Was bewirkt Grünkohl bei Bluthochdruck?

Grünkohl ist ein klassisches Wintergemüse, das mehrere Wirkstoffe enthält, die Bluthochdruck entgegen wirken. Vitamin A, B und C sowie Kalium und Kalzium sind wichtige Helfer, die zu einer dauerhaften Senkung des Blutdrucks führen. Grünkohl liefert wichtige Ballaststoffe, die den Cholesterinspiegel senken und somit das Herz-Kreislauf-System stärken. Auch die Blutfettwerte werden durch das Gemüse gut reguliert. Neben dieser vitaminhaltigen Kost führt ein regelmäßiger Verzehr von Grünkohl beinahe zwangsläufig zu einer Gewichtsabnahme. Auch dieser Effekt kann bestehenden Bluthochdruck positiv beeinflussen.

Wie sollte Grünkohl eingenommen werden?

Besonders wirkungsvoll ist Grünkohl im Kampf gegen Bluthochdruck, wenn das Gemüse tagtäglich eingenommen wird. Sehr sinnvoll erscheint es, das Gemüse mehrmals pro Tag in kleinen Portionen zu sich zu nehmen. Beispielsweise ist die Einnahme von Grünkohl in rohem Zustand oder als Beilage geläufig. Es gibt viele leckere Rezepte, bei denen Kohl ein fester Bestandteil ist. Beispielsweise entfaltet Grünkohl im Zusammenspiel mit Knoblauch, Zwiebeln, Sesamöl und Sojasauce seine kulinarische Wirkung.

Tipp: Am effektivsten wird der Blutdruck gesenkt, indem der Grünkohl bei der Zubereitung kurz blanchiert wird. Auf diese Weise entfalten sich die in dem Gemüse vorhandenen Inhaltsstoffe am besten. Der Blutkreislauf wird effektiv reguliert. Eine große Auswahl an Grünkohl Produkten finden Sie -> hier.

Welche Dosierung wird empfohlen?Grünkohl gegen Bluthochdruck

Eine vorgeschriebene Dosiermenge gibt es für Grünkohl nicht. Hier gilt tatsächlich das Prinzip: je mehr, desto besser. Das bedeutet nicht, dass sich Blutdruck-Patienten ausschließlich von Grünkohl ernähren müssen, um das gesundheitliche Problem zu regulieren. Doch tatsächlich beeinflusst die Menge des zu sich genommenen Gemüses den gesundheitlichen Status positiv.

Mit welchen Nebenwirkungen ist Grünkohl verbunden?

Die Nebenwirkungen von Grünkohl halten sich in Grenzen. Gelegentlich schmeckt das Gemüse recht bitter. Weil Grünkohl ein Kohlgemüse, sind Auswirkungen auf den Magen-Darm-Bereich nicht auszuschließen. Bei übermäßigem Verzehr können Blähungen auftreten.

Videotipp:

Zusätzliche Anwendungsgebiete von Grünkohl

Grünkohl zeichnet sich durch eine Vielzahl medizinischer Vorteile aus:

Grünkohl gegen Bluthochdruck
  1. Grünkohl hat entzündungshemmende Eigenschaften. Diese Fähigkeiten sind auf den hohen Omega-3-Fettsäurengehalt und das vorhandene Vitamin K zurückzuführen.
  2. In Grünkohl vorhandene Antioxidantien wie Flavonoide und Carotinoide bewahren den menschlichen Stoffwechsel vor oxidativem Stress. Weil sich das Krebsrisiko durch diese Wirkungsweise drastisch senkt, senkt das Gemüse insbesondere das Darm-, Blasen-, Brust-, Eierstock- und Prostata-Krebsrisiko.
Hinweis: Überwachen Sie ihre Blutdruckwerte! Informieren Sie sich bei uns über OberarmHandgelenk Blutdruckmessgeräte.

Ebenfalls interessant

Schafgarbe gegen Bluthochdruck

InhaltsverzeichnisWas bewirkt Schafgarbe bei Bluthochdruck?Wie kann Schafgarbe eingenommen werden?Welche Dosierung wird empfohlen?Welche Nebenwirkungen sind für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Datenschutzerklärung & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen