Angebote:
Home » Antihypertensiva » Antihypertensiva Beloc Zok

Antihypertensiva Beloc Zok

Abgabeform: rezeptpflichtig

Anbieter: Astra Zeneca GmbH
Tinsdaler Weg 183
22880 Wedel
Tel.: 04103 70-80
Homepage: http://www.astrazeneca.de/willkommen

Darreichungsform: Retardtablette

Was ist Beloc Zok?

aktiver Wirkstoff:
Metoprolol Succinat

sonstige Bestandteile:
Cellulose, mikrokristallin
Ethyl Cellulose
Hartparaffin
Hyprolose
Hypromellose

Wie wirkt sich Beloc Zok auf den Körper aus?

Beloc Zok enthält den Wirkstoff Metoprolol. Dieser Wirkstoff sorgt dafür, dass Herz- und Kreislaufbeschwerden oder Bluthochdruck ohne organische Ursachen reguliert werden.

Was sind die Anwendungsgebiete von Beloc Zok?

Das Medikament deckt zahlreiche Anwendungsgebiete ab:

  1. Bluthochdruck ohne organischen Grund
  2. Herzerkrankungen mit unzureichender Sauerstoffversorgung des Herzmuskels
  3. Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße
  4. mit zu schnellem Herzschlag verbundene Herzrhythmusstörungen (Wirkstoff verlangsamt Schlagfolge des Herzens)
  5. Akutbehandlung eines Herzinfarkts zur Entlastung des Herzens
  6. Langzeitbehandlung nach einem Herzinfarkt
  7. Prophylaxe bei Migräne
  8. Angina Pectoris

Welche Dosierung wird empfohlen?

Die Dosierung hängt von der Personengruppe sowie dem Krankheitsbild ab. An Bluthochdruck leidende Erwachsene nehmen einmal am Tag 1 bis 4 Tabletten ein. Die gleiche Dosierung gilt für die Behandlung einer Angina Pectoris, Kreislaufstörungen mit schnellem Herzschlag oder nach einem Herzinfarkt. Eine bis zwei Tabletten pro Tag sind notwendig, um einer Herzmuskelschwäche oder Migräne entgegenzuwirken. Besondere Dosierungsregeln gelten für ältere Patienten, Kinder oder Betroffene mit verminderter Leber- und Nierenfunktion.

Welche Nebenwirkungen kann Beloc Zok auslösen?

Gelegentlich klagen Patienten über Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelschwäche mit Wassereinlagerungen, Lethargie, Depressionen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Blähungen, Durchfall oder Übelkeit. Diese Nebenwirkungen treten vergleichsweise selten auf:

  1. Nervosität
  2. Bindehautentzündung
  3. verstärkte Angina Pectoris-Anfälle
  4. Haarausfall
  5. Verstärkung von Psoriasis
  6. Agranulozytose
  7. Leberentzündungen
  8. Schilddrüsenüberfunktion.

Bei einem plötzlichen Absetzen des Arzneimittels sollten Sie beachten, dass diese Maßnahme zum schnellen und deutlichen Anstieg des Blutdrucks führen kann. Bei schwerer körperlicher Betätigung oder strengem Fasten ist eine Unterzuckerung die mögliche Folge.

Weitere wichtige Hinweise zum Medikament

Eine massive Steigerung der blutdrucksenkenden Wirkung ist zu erwarten, wenn Sie Beloc Zok zusammen mit ACE-Hemmern oder Alkohol einnehmen. Auch andere Blutdrucksenker führen zu einer Reduzierung der Herzleistung. Verzichten Sie auf die Einnahme des Arzneimittels, wenn Sie gegen Metoprolol oder ähnliche Betablocker allergisch sind. Leiden Sie an einer unzureichend behandelten Herzmuskelschwäche, Reizüberleitungsstörungen zum Herzen, einer Übersäuerung des Körpers, eingeschränkter Nierenfunktion oder Schuppenflechte, sollten Sie vor einer Einnahme von Beloc Zok ebenfalls Ihren Arzt befragen. Einige Hinweise deuten darauf hin, dass die Wirkstoffe des Medikaments die Durchblutung des Mutterkuchens einschränken. Deshalb kann die Einnahme von Beloc Zok Wachstumsstörungen beim Kind auslösen. Bitte setzen Sie das Arzneimittel als schwangere Frau spätestens einige Tage vor der Geburt ab.

Hinweis: Überwachen Sie ihre Blutdruckwerte! Informieren Sie sich bei uns über OberarmHandgelenk Blutdruckmessgeräte.
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!)
Loading...

Ebenfalls interessant

ACE Hemmer Quinapril

InhaltsverzeichnisWas ist Quinapril?Was bewirkt Quinapril im Körper?Was sind die Anwendungsgebiete von Quinapril?Welche Dosierung wird empfohlen?Welche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.