Home » Rat & Tat » Bluthochdruck senken mit Sport

Bluthochdruck senken mit Sport

Bluthochdruck ist schleichend und bleibt lange Zeit unbemerkt. Doch dann kann der Zustand und der Krankheitsverauf mit gravierenden Merkmalen vonstattengehen. Schon lange sprechen wir von einer Zivilisationskrankheit und die ist oftmals hausgemacht. Der Hypertonie kann man aber vorbeugen und den Bluthochdruck auch rein natürlich mit sportlicher Aktivität bekämpfen. Sport sollte demnach immer ein Bestandteil einer Therapie sein und Sport bewirkt so manches Wunder.

Was ist zu beachten?

Bei Bluthochdruck im Allgemeinen muss dieser ständig einer Messkontrolle durch Blutdruckmessgeräte unterzogen sein. Nur so haben die Betroffen die Werte im Griff. Fälschlicherweise wurde angenommen, Sport treibt den Blutdruck sogar in die Höhe. Nimmt man sich der richtigen Sportart an, dann ist dieser ein Segen für die Gesundheit und das Wohlergehen. Denn um etwa 10 bis 20 mmHg, kann der systolische Blutdruckwert gesenkt werden. So muss auch nur eine geringe körperliche Aktivität bestehen und schon verringert sich der systolische Wert bereits um vier bis acht mmHg. Es wird an Gewicht verloren und die Blutdruckwerte reduzieren sich um jedes Kilogramm.

Überlegen Sie im Vorfeld welche Sportart Ihnen liegt und welche Sie auch beibehalten können. Ein wenig Disziplin erfordert das schon. Leider können die eingenommen Tabletten keine Wunder bewirken und ebenfalls treten unerwünschte Nebenwirkungen auf. Denn wo eine Wirkung ist, kann eine Nebenwirkung nicht weit sein.

Sport ist nicht Mord, sondern ein Gewinn

Auf der faulen Haut liegen, hat noch keine Werte in den Normalbereich gebracht. Und auch die unzähligen Tabletten lindern nur die Symptome und leiten keine wesentliche und langfristige Besserung ein. Sport ist ein Gewinn und wirkt sich immer ganzheitlich auf den Organismus aus. Demzufolge stehen folgende Sportarten als Beispiel an:

  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Walken
  • Wandern
  • Gymnastik
  • Skilanglauf
  • Rudern

Wobei Rudergeräte eine einfache und sinnvolle Methode darstellen. Bequem von zu Hause aus und wann immer man möchte. Der große Vorteil am Rudergerät, alle Muskelpartien werden gleichmäßig bedacht. Der Stoffwechsel wird aktiviert und eine Fettverbrennung geht vonstatten. Und der Bluthochdruck wird kontinuierlich nach unten gesenkt. Die rhythmischen und kontinuierlichen Bewegungen verleihen eine gleichmäßige Atmung und einen regelmäßig Puls. Was sich wiederum entspannend und auch beruhigend auswirkt. So fährt sich der Blutdruck auf natürliche Weise nach unten. Wer sich informieren möchte findet hier unter rudergeraete-tests.de eine große Auswahl an aktuellen Rudergeräten für den Heimbedarf. Also keine Ausreden mehr und los geht es.

Bluthochdruck senken mit Sport
Bluthochdruck durch Sport senken (z.B: Rudern)

Achten Sie beim Sport also auf eine Gleichmäßigkeit und verzichten sie nicht auf Ausdauersportarten. Nur dann spielen sich gute Blutdruckwerte ein. Es geht nicht um die Leistung, es geht um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen. Damit erhalten Sie mehr Energie, Power und mehr Kondition und Ihr Blutdruck schwingt mit Ihnen auf einer Wellenlänge.

Den Blutdruck natürlich senken

Bodybuilding, schnelle Bewegungen und Stress sind Gift. Lassen Sie sich vor dem Sport medizinisch untersuchen und die Bestimmung des Belastungspulses und der Trainingsintensität aufzeigen. Drei- bis viermal die Woche reichen da schon aus. Es sollten auch nicht mehr als 30 Minuten sein. Sie möchten ja nicht zum Profisportler mutieren.

Bluthochdruck geht mit unterschiedlichen Ursachen einher und in vielen Fällen sind der Bewegungsmangel und eine falsche Ernährung schuld. Auch chronischer Stress führt dazu und macht auf Dauer krank und depressiv. Mit ein wenig Sport und ausgewogener und gesunder Ernährung, bekommen Sie den Bluthochdruck, die Hypertonie, wieder in den Griff.

Treiben Sie Sport und lassen Sie Fastfood, industriell gefertigte Lebensmittel, Transfette, Kohlenhydrate und Süßigkeiten weg. Wer Sport treibt, nimmt sich auch der Fettpolster am Bauch an. Denn das viszerale Bauchfett hat es in sich. Die unterliegende und nicht sichtbare Fettschicht, löst chronische Krankheiten aus. Die Hypertonie, hoher Cholesterin und Diabetes entstehen daraus. Daher ist Sport das Mittel der Wahl. Bluthochdruck kann auf Dauer lebensgefährlich sein und zu Herzinfarkt, Schlaganfall und koronaren Herzerkrankungen führen.

Für Sport ist es nie zu spät

Niemand ist zu alt für Krankheiten, gleich welcher Art. Und niemand ist zu alt für Sport, denn hier bieten sich die verschiedensten Methoden an. Eine Hypertonie nimmt in den meisten Fällen, ob behandelt oder nicht, einen chronischen Verlauf an. Mit Sport setzen Sie ein Zeichen und helfen dem Körper sich zu regenerieren. Die Endorphine unsere Glückshormone treten hervor und der Blutdruck befindet sich im Gleichgewicht. Schon nach kurzer Zeit, werden Sie von Ihren Messergebnissen begeistert sein.

Ebenfalls interessant

Sphygmomanometer-Systolischer-Diastolischer Druck

Was bedeuten diese Werte am Blutdruckmessgerät – Pulsfrequenz / Systolischer Druck / Diastolischer Druck

Auf allen gängigen Blutdruckmessgeräten finden Sie drei Werte: den ersten, systolischen Blutdruckwert den zweiten, diastolischen …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Datenschutzerklärung & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen