Angebote:
Home » Antihypertensiva » Antihypertensiva Bayotensin

Antihypertensiva Bayotensin

Abgabeform: rezeptpflichtig

Anbieter: Bayer Vital GmbH
Kaiser Wilhelm Allee Gebäude K 56
51368 Leverkusen
Tel.: 0214 30-1
Fax: 0180 1200101

Darreichungsform: Tabletten

Was ist Bayotensin?

aktiver Wirkstoff:
Nitrendipin

sonstige Bestandteile:
Cellulose, mikrokristallin
Magnesium
Maisstärke
Natrium Dodecylsalfulat
Povidon K25

Was bewirkt Bayotensin im Körper?

Bayotensin wird für die Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt und führt zu einer Erweiterung der Blutgefäße. Dieser Effekt ermöglicht eine Blutdrucknormalisierung.

Was sind die Anwendungsgebiete von Bayotensin?

Das Arzneimittel wird verwendet, um Blutdruck zu senken, der auf keine organischen Ursachen zurückzuführen ist.

Welche Dosierung von Bayotensin wird empfohlen?

Bitte beachten Sie bei der Dosierung von Bayotensin folgende Hinweise:

  1. Sie erhalten die Tabletten mit 10 bzw. 20 Milligramm.
  2. Es ist nicht ausgeschlossen, mehrere niedrig dosierte Tabletten zusammen einzunehmen, um die richtige Dosierung zu erhalten.
  3. Es ist möglich, einmal 10 oder zweimal täglich 20 Milligramm Bayotensin einzunehmen.
  4. Auch eine stufenweise Steigerung auf bis zu 40 Milligramm pro Tag ist realistisch.
  5. Mediziner raten zu einer Einnahme nach dem Frühstück und Abendbrot.

Welche Nebenwirkungen kann Bayotensin auslösen?

Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen von Bayotensin sind Kopfschmerzen und Durchblutungsschübe, die mit einem deutlichen Wärmegefühl einhergehen. Zudem treten gelegentlich Begleiterscheinungen wie Empfindungsstörungen, Müdigkeit, Schwindel, Herzklopfen, ein schneller Herzschlag oder Angina Pectoris-Anfälle auf. Diese Nebenwirkungen sind zwar selten, aber dennoch nicht ausgeschlossen:

  1. Durchfall
  2. Völlegefühl
  3. Übelkeit
  4. zunehmendes Engegefühl in der Brust
  5. Anstieg des Blutzuckers
  6. Verminderung roter oder weißer Blutkörperchen.

Eine weitere Nebenwirkung betrifft nur ältere Patienten. Bei Langzeitbehandlungen kann bei Senioren Brustwachstum auftreten.

Weitere wichtige Hinweise zum Medikament

Bitte beachten Sie, dass bei gleichzeitiger Gabe anderer blutdrucksenkender Mittel eine deutliche Beeinflussung des Blutdrucks erzielt wird. Verzichten Sie auf die Einnahme von Bayotensin, wenn Sie an einer Überempfindlichkeit gegen Nitrendipin oder ähnliche Kalziumkanalblocker leiden. Liegt eine hochgradige Verengung der Hauptschlagader oder eine Ruheangina vor, ist ebenfalls von einer Einnahme abzusehen.

Schwangeren und stillenden Frauen wird von einer Anwendung von Bayotensin abgeraten. Aufgrund unzureichender Forschungsergebnisse sollten auch Kinder das Medikament nicht einnehmen. Bei eingeschränkter Leberfunktion könnte eine verstärkte Blutdrucksenkung eintreten. Der Arzneistoff beeinträchtigt weiterhin die Reaktionsfähigkeit. Zudem wird die Fähigkeit zur Bedienung von Maschinen sowie Verkehrstüchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen. Diese Wirkung tritt insbesondere zum Behandlungsbeginn, bei einer Erhöhung der Dosierung oder beim Genuss von Alkohol in Erscheinung. Bitte achten Sie auf ein Eintreten etwaiger allergischer Reaktionen. Diese allergischen Reaktionen machen sich beispielsweise durch Juckreiz, Schnupfen, Rötungen der Augen oder verengte Atemwege bemerkbar.

Hinweis: Überwachen Sie ihre Blutdruckwerte! Informieren Sie sich bei uns über OberarmHandgelenk Blutdruckmessgeräte.
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!)
Loading...

Ebenfalls interessant

ACE Hemmer Quinapril

InhaltsverzeichnisWas ist Quinapril?Was bewirkt Quinapril im Körper?Was sind die Anwendungsgebiete von Quinapril?Welche Dosierung wird empfohlen?Welche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.