Angebote:
Home » Natürliche Blutdrucksenker » Basenpulver gegen Bluthochdruck

Basenpulver gegen Bluthochdruck

Wie hilft Basenpulver bei Bluthochdruck?

Eine mögliche Ursache für Bluthochdruck ist eine Übersäuerung des Organismus. Eine Übersäuerung führt im Körper dazu, dass wichtige Nährstoffe nicht mehr in die entferntesten Ecken von Organen transportiert werden können. Der Körper verschlackt. Diese Transportaufgabe übernehmen rote Blutkörperchen, die bei einer Übersäuerung allerdings nicht mehr flexibel genug funktionieren können.

Die logische Konsequenz der fehlenden Transportfähigkeit ist eine Bildung von schädlichen Ablagerungen, die den Körper veranlassen, unter Aufwendung aller Energie den Schaden zu beheben. Hierdurch kann Bluthochdruck entstehen. In diesem Fall sorgt Basenpulver dafür, dass sich die Verschlackungen lösen und der Blutdruck auf natürliche Weise gesenkt wird. Ursache für dieses Problem ist, dass Menschen häufig zu viele Nahrungsmittel essen, die Säure bilden. In Basenpulver enthaltene Inhaltsstoffe Kalzium sowie Kalium binden die Säure.

Wie wird Basenpulver eingenommen?Basenpulver gegen Bluthochdruck

In der Regel wird das mit basischen Mineralstoffen angereicherte Pulver getrunken. Bei bestehender Hypertonie ist es ebenfalls möglich, dass das Pulver als Basenpressling zu sich genommen wird. Dementsprechend ist eine Einnahme von Basenpulver auf direktem Wege oder als Teeaufguss sinnvoll.

Welche Dosierung ist empfehlenswert?

Wichtig ist bei einer Behandlung mit Basenpulver, dass dieses Heilmittel keinesfalls überdosiert eingenommen wird. Wird die Dosierung dauerhaft überschritten, ist Basenpulver eher schädlich als nützlich. Aus dem Grund empfehlen viele Mediziner, Basenpulver nur als Kur anzuwenden. Von einer dauerhaften Nutzung ist hingegen abzusehen.

Tipp: Basenpulver wird über Hersteller wie Bullrich Salze vertrieben. Zusätzlich dienen Schüssler Salze dem Ausgleich des Basenhaushalts. Eine große Auswahl an Basenpulver Produkten finden Sie -> hier.

Welche Nebenwirkungen löst Basenpulver aus?

Eine mögliche Folge der Einnahme von Basenpulver ist Durchfall. Diese Nebenwirkung tritt insbesondere in den ersten Tagen der Anwendung ein. Ein Grund für diese Wirkungsweise ist, dass Basenpulver Organe wie den Dünndarm anregt. Des Weiteren sollten Anwender darauf achten, ob eventuell allergische Reaktionen auftreten.

Videotipp:

Weitere Anwendungsgebiete von Basenpulver

Generell wird Basenpulver verwendet, um den Säure-Basen-Haushalt im Körper zu regulieren. Im Einzelnen wird Basenpulver für folgende Bedürfnisse und Krankheitsbilder eingesetzt:

  1. Basenpulver löst eingelagerte Schadstoffe im Organismus.
  2. Basenpulver neutralisiert gelöste Stoffe.
  3. Ein Bad mit Basenpulver erzeugt eine weiche, zarte Haut.
  4. Basenpulver wird für das sogenannte Basenfasten verwendet. Hierbei wird der Körper entschlackt. Anschließend wird der Stoffwechsel entlastet.
  5. Basenbildende Mineralien werden wieder im Körper aufgefüllt.
Hinweis: Überwachen Sie ihre Blutdruckwerte! Informieren Sie sich bei uns über OberarmHandgelenk Blutdruckmessgeräte.
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!)
Loading...

Ebenfalls interessant

Schafgarbe gegen Bluthochdruck

InhaltsverzeichnisWas bewirkt Schafgarbe bei Bluthochdruck?Wie kann Schafgarbe eingenommen werden?Welche Dosierung wird empfohlen?Welche Nebenwirkungen sind für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.