Angebote:
Home » Antihypertensiva » Antihypertensiva Homviotensin

Antihypertensiva Homviotensin

Abgabeform: rezeptpflichtig

Anbieter: Homviora Arzneimittel Dr. Hagedorn GmbH & Co.
Arabellastraße 5
81925 München
Tel.: 089 9219940
Homepage: http://www.homviora.de/

Darreichungsform: Tabletten, Tropfen

Was ist Homviotensin?

aktive Wirkstoffe:
Reserpinum D3 32 mg
Rauwolfia serpentina D3 32 mg
Viscum album D2 32 mg
Crataegus D2 64 mg

sonstige Bestandteile:
Laktose-Monohydrat
Magnesiumstearat
Maisstärke

Wie wirkt sich Homviotensin aus?

Homviotensin-Tabletten sind homöopathische Kombinationspräparate, die bei leichten Form von Bluthochdruck zum Einsatz kommen. In Homviotensin enthaltene Wirkstoffe verstärken den Effekt von anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln. Dadurch trägt das Medikament zu einer dauerhaften effizienten Regulierung des Blutdrucks bei.

Was sind die Anwendungsgebiete von Homviotensin?

Das wichtigste Anwendungsgebiet von Homviotensin ist leichter Bluthochdruck. Bei einer schweren Form dieser Erkrankung ist von einer Einnahme des Arzneimittels abzuraten.

Welche Dosierung wird empfohlen?

Die vom Arzt oder Apotheker empfohlene Dosierung ist genau einzuhalten. Erwachsene sollten 1- bis 2-mal pro Tag eine Tablette zu sich nehmen. Aufgrund fehlender Untersuchungsergebnisse sollten Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren das Medikament nicht einnehmen. Bitte bedenken Sie, dass Sie homöopathische Arzneimittel mindestens eine Stunde vor oder frühestens eine Stunde nach Mahlzeiten zu sich nehmen. Wichtig ist, dass Sie die Arzneimittel auf der Zunge zergehen lassen, damit eine Aufnahme der Wirkstoffe über die Mundschleimhaut erfolgt. Eine überdurchschnittlich hohe Einnahme von Homviotensin führt eventuell zu depressiven Verstimmungen, einer deutlichen Blutdrucksenkung oder langsamerem Herzschlag.

Welche Nebenwirkungen löst Homviotensin etwaig aus?

Für den in Homviotensin enthaltenen Wirkstoff Reserpin sind bei höherer Dosierung folgende Nebenwirkungen bekannt:

  1. übermäßig hohe Beruhigung
  2. langsamer Herzschlag
  3. depressive Verstimmungen
  4. Gefühl einer verstopften Nase
  5. Kreislaufstörungen
  6. Geschwüre im Magen-Darm-Bereich
  7. gestörtes sexuelles Verlangen und Einschränkungen der Potenz
  8. Vergrößerung der männlichen Brustdrüse.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt bei Auftreten einer oder mehrere Nebenwirkungen.

Weitere wichtige Hinweise zum Medikament

Eine gleichzeitige Anwendung mit entwässernden Arzneimitteln könnte die Wirkung von Homviotensin verstärken. Außerdem intensiviert der Wirkstoff Reserpin den Effekt anderer blutdrucksenkender Medikamente und die dämpfende Wirkung von Schmerzmitteln, antiallergischen Arzneimitteln oder Alkohol. Bitte achten Sie darauf, dass die regelmäßige Einnahme von schädigenden Reiz- und Genussmitteln die Wirkungsweise homöopathischer Stoffe negativ beeinflusst.

Homviotensin enthält Milchzucker. Bitte bewahren Sie das Medikament für Kinder unzugänglich auf. Bedenken Sie, dass der Arzneistoff die Fähigkeit zur Bedienung von Maschinen sowie die Verkehrstüchtigkeit einschränken kann. Weil keine einschlägigen Erfahrungen zur Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollten Sie Homviotensin in diesem Zeitraum nicht verwenden.

Hinweis: Überwachen Sie ihre Blutdruckwerte! Informieren Sie sich bei uns über OberarmHandgelenk Blutdruckmessgeräte.
Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertung(en), Durchschnittswert: 3,00 von 5)
Loading...

Ebenfalls interessant

ACE Hemmer Quinapril

InhaltsverzeichnisWas ist Quinapril?Was bewirkt Quinapril im Körper?Was sind die Anwendungsgebiete von Quinapril?Welche Dosierung wird empfohlen?Welche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.